Natur in Menschenhand – Ausstellung im Naturkundemuseum

07. Oktober 2016 bis 29. Oktober 2017

Wie die Beziehung zwischen Natur und Mensch aussieht und was im steirischen Naturschutz bereits geschieht, um unsere Lebensgrundlage dauerhaft zu erhalten, steht im Mittelpunkt dieser von Naturparke Steiermark initiierten Ausstellung.

Der Einstieg erfolgt über ein Märchen. Dieses Eintreten in eine „andere Wirklichkeit“ öffnet überraschende Zugänge und lässt uns neue Möglichkeiten erkennen. Natur ist Lebensbasis, ihre Vielfalt ein großer Schatz, und jede unserer Handlungen hat Folgewirkungen. Manchmal kommen Arten weltweit nur auf einem einzigen Gipfel vor. Nutzpflanzen wie Äpfel sind hingegen auf allen Kontinen- ten verbreitet – aber allein in der Steiermark verschwan- den in den letzten 100 Jahren 2500 Sorten.

Wird die Natur auch morgen noch für uns lebenswichtige „Ökosystem-Dienstleistungen“ erbringen können oder ver-

lieren wir endgültig die Grundlage für unsere Gesundheit, Ernährung, Erholung und Rohstoffversorgung?

Erfahren Sie, wie unser Beziehungsgeflecht mit der Natur geprägt ist von Kindheitserfahrungen, Einfühlung und Information. Diese sind Grundlagen für Entscheidungen und Handlungen, die in der Ausstellung spielerisch erprobt werden können.

Nähere Infos dazu finden Sie unter natur-in-menschenhand-einladung